Grundschule Michelfeld

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Gesund sein und bleiben

„Gesund aufwachsen„ ist ein Projekt der Gemeinde, an dem auch die Schule teilnimmt. Es besteht aus den Komponenten ErnĂ€hrung, Bewegung, LĂ€rm/Stille.

ErnÀhrung

  • Schulfruchtprogramm
  • aid-ErnĂ€hrungsfĂŒhrerschein in Kl.3
  • FrĂŒhstĂŒcks-/Esspause als Teil der großen Pause

Bewegung

  • Siehe unter „Bewegte Kinder“
  • Handball-AG

LĂ€rm/Stille 

  • AG „Spitz die Ohren“ (findet momentan nicht statt)
  • SchalldĂ€mmung in Klassenzimmern und im Gang

Weitere Informationen auf der Homepage der Gemeinde

Gesund aufwachsen
Gesund aufwachsen
Apfelaktion
Apfelaktion
Gesund aufwachsen Beki
Gesund aufwachsen Beki
Obstsalat
Obstsalat
Gesund aufwachsen
Gesund aufwachsen

Gesund aufwachsen und leben in Baden-WĂŒrttemberg

Die landesweite Initiative unterstĂŒtzt StĂ€dte und Gemeinden bei der Entwicklung und Umsetzung einer Strategie fĂŒr eine familien- und generationenfreundliche Kommune mit einer hohen LebensqualitĂ€t.

StĂ€dte und Gemeinden haben einen großen Einfluss auf die Lebensbedingungen von Kindern, Jugendlichen, Familien und Ă€lteren Menschen. Vor Ort, in der Kommune, werden die Grundlagen fĂŒr ein gesundes Aufwachsen und ein selbstbestimmtes Leben im Alter gelegt. Die Lebensbedingungen in Einrichtungen wie Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen und BegegnungsstĂ€tten sowie im Wohnumfeld haben einen bedeutenden Einfluss auf das Gesundheitsverhalten der gesamten Bevölkerung.

Im Rahmen der Gesundheitsstrategie Baden-WĂŒrttemberg werden StĂ€dte und Gemeinden von der Landesinitiative „Gesund aufwachsen und leben in Baden-WĂŒrttemberg“ unterstĂŒtzt, ein Gesamtkonzept fĂŒr eine gesunde familien- und generationenfreundliche Kommune zu entwickeln. Die Initiative zielt auf die Förderung der Gesundheit und LebensqualitĂ€t von Kindern, Familien und Ă€lteren Menschen.

Eine teilnehmende Kommune grĂŒndet eine eigene Initiative, die als Dach fĂŒr alle örtlichen Akteure, Maßnahmen und Angebote dient, die ein gesundes Aufwachsen und Leben fördern und unterstĂŒtzen. Die Beteiligung aller Akteure mit Bezug zu Gesundheit, Bildung, Soziales, Familien- und Generationenfreundlichkeit sowie der Bevölkerung ist dabei eine grundlegende Voraussetzung. Die Koordination und Leitung der Initiative liegt bei der Stadt- bzw. Gemeindeverwaltung. Ausgehend von einer Bestands- und Bedarfsanalyse wird gemeinsam ein kommunales Gesamtkonzept fĂŒr eine gesunde sowie familien- und generationenfreundliche Kommune erstellt, das konkrete Zielgruppen und Ziele sowie bedarfsorientierte Maßnahmen enthĂ€lt.

Auszug aus der Homepage des Landesgesundheitsamtes BaWĂŒ

DurchfĂŒhrung an der Grundschule Michelfeld

Teilnahme am EU-Schulfruchtprogramm

Aid-ErnĂ€hrungsfĂŒhrerschein

Getrennte Vesperpause (von 09:30 – 09:40 Uhr ), danach Bewegungspause (09:40-09:55 Uhr)